Suche
  • Admin

Betriebsferien bei Stadler

Sommerferien verbinden die meisten mit Freizeit, Reisen und Erholung.

In der Industrie oder einzelnen Gewerbebetrieben sind Ferienzeiten, die sogenannten Betriebsferien eine gute Möglichkeit, Reparaturen, grössere Unterhaltsarbeiten oder Um- und Ausbauten durchführen zu lassen.



So auch bei Stadler in Winterthur, wo unter anderem Drehgestelle für Stadler-Fahrzeuge für die SBB und andere Zugskomponenten produziert werden.


Was vor ca. 1 1/2 Jahren mittels einer Begehung der vernebelten und verrauchten Produktionshalle festgestellt und mittels ein paar Handskizzen und Erklärungen festgehalten wurde, ist in der Zwischenzeit analysiert, beurteilt und dazu pragmatische Lösungsansätze skizziert und eine davon ausgewählt worden.

Und eben dieser auserwählte Lösungsansatz konnte nun in der 14-tägigen Betriebsferien umgesetzt werden.


Unsere Aufgabe

Doch um was geht es hierbei?

Die Produktionshalle für Drehgestelle war mit einer Lüftungsanlage ausgestattet, wobei die Frischluft nie bei den Arbeitsplätzen ankam, da die Zu- und Abluft gleichzeitig an der Hallendecke auf ca.10m Höhe installiert war.

Unsere Aufgabe bestand nun darin, durch einen Umbau die Luftverteilung zu verbessern. Damit soll die Arbeitsplatzqualität und dadurch letztlich die Arbeitsleistung verbessert werden können.


Unser Lösungsansatz

Die frische Luft dorthin zu führen, wo Arbeiter ihre Schweiss-, Schleif- und Wärmebehandlungen durchführen.

Dazu war eine exakte, beinahe minutiöse Vorbereitung erforderlich. Technische Machbarkeiten mussten gelöst, die richtigen Systemvarianten geprüft und ausgewählt werden. Ebenfalls musste die passende Unternehmung für die Realisierung gefunden und die Materialvorbereitung und Bestellung rechtzeitig ausgelöst werden.


Das Resultat

Es kann mit wenigen Worten aber sehr treffend wiedergegeben werden:

Termin-, Kosten und Qualitätsanforderungen konnten vollumfassend erfüllt und eingehalten werden


Zitate unserer Partner


Stefan Moser, Leiter Werksoptimierung STAWI

"Es herrscht eine absolute Zufriedenheit. Nicht eine einzige Reklamation ist eingegangen. Ein perfektes Projektmanagement seitens Herrn Scherbl"

Omar Polidori, Geschäftsführer 4Plus Service AG

"Dies ist vor allem auch auf die gute Vorbereitung des Fachplaners und die rechtzeitige Einbindung mit uns als Lüftungsbauer, sowie die mehrere Begehungsmöglichkeit die uns gewährt wurden und die genügende Vorbereitungszeit zurückzuführen"
12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen